Hashimoto Thyreoiditis – Autoimmunschilddrüsenentzündung

Von der Überfunktion zur Unterfunktion.

(„Ich bin krank, obwohl mein Blutbild in Ordnung ist“ – Differentialdiagnose zu chronischem Müdigkeitssyndrom, Burnout und Depression)

Das Wichtigste vorne weg: Gehen wir davon aus, dass Sie als Verdachtsdiagnose eine Schilddrüsenunterfunktion oder eine Hashimoto Thyreoiditis haben. Lassen Sie sich vom Arzt nicht abwimmeln, wenn Ihre Blutwerte „in Ordnung“ sind, Sie sich aber nicht gesund fühlen. Das macht er natürlich in bester Absicht, sozusagen wissenschaftlich abgesichert. Der Grund ist, dass für einen Arzt die gesamten Referenzbereiche der Bereich der Gesundheit sind. Wenn Ihre Blutwerte in diesem Bereich liegen, wird er nichts für Sie tun. Als „normaler‘ Arzt würde er ansonsten die berühmte Bomben- und Granatenmedizin einsetzen müssen. Da er das nicht will, geraten Sie in Gefahr, als Psychofall zu gelten. Sie sind ja nur müde, eventuell depressiv, sind schnell erschöpft, können Entscheidungen nicht fällen, Ihr Gedächtnis und Ihre Konzentration sind schlecht geworden, von wegen „wir machen das“, alles ist zu viel. Das sind alles Dinge, die einer Depression zugeordnet werden können.

Da die „Justierung“ der Referenzbereiche mit Kranken erstellt worden ist, ist der Bereich derer, die nicht im klassischen Sinn krank sind, falsch definiert. Gesund ist nur der, dessen Blutwerte ziemlich genau in der Mitte liegen – Grenzbereiche gehen schon in’s Pathologische. Wohl gemerkt, Grenzbereiche des Referenzbereiches.

In der Alternativmedizin haben wir nebenwirkungsfreie Medikamente und können therapieren, egal, wie Ihre Referenzbereiche aussehen. Sie wissen nicht, habe ich nun ein chronisches Müdigkeitssyndrom oder eine Depression oder ein burnout oder alles zusammen. Diese Zusammenfassung eines großen Themenbereiches soll zeigen, was alles an Störungen eintreten kann, wenn Entzündungen im Körper Allergien oder Autoallergien, sog. Autoimmunkrankheiten auslösen. Bis vor einiger Zeit war sich die Wissenschaft über die Entstehung von Autoimmunkrankheiten nicht im Klaren . Und auch in Bezug auf die Auto Immun Thyreoiditis, die Hashimoto Schilddrüsenentzündung, ist die Ursache nicht restlos geklärt. Die alternative Medizin hat durch andere Zugänge als das klassische Labor, nämlich durch Testverfahren, schon lange auslösende Ursachen gefunden und beschrieben, bzw. durch erfolgreiche Therapie bewiesen. Selbst wenn der Radiologe bei der Verdachtsdiagnose Hashimoto Thyreoiditis sämtliche Laborwerte in Ordnung findet, also nicht nur den TSH und FT 3, sondern auch die Antikörper gegen TPO, TG und einen Ultraschall der Schilddrüse ohne Befund macht, kann dennoch eine Hashimoto Schilddrüsen Entzündung vorliegen.

An dieser Stelle ist es sinnvoll, die Hashimoto Thyreoiditis mit Schilddrüsenunterfunktion einmal einer anderen Betrachtung zu unterziehen, nämlich der anthroposophische Sichtweise.

Immer hilfreich ist die Betrachtung der Dreigliederung im Zusammenwirken mit den Wesensgliedern. Das ist die Unterteilung in das Nervensinnessystem (Kopf und Nerven, überwiegend dem Einfluss des Astralen, das bedeutet, der Psyche, den Affekten, letztendlich (im Zusammenhang mit der Betrachtung des Krankheitsbildes Hashimoto Thyreoiditis) alles das, was dem sogenannten Stress unterworfen ist; zweitens dem rhythmischen System, welches aus Herz-Kreislauf, Blut- und Gefäß System und der Atmung, angesiedelt überwiegend im mittleren Bereich des Menschen und drittens dem Stoffwechsel Gliedmaßen System bestehend aus dem Verdauungssystem, den Reproduktionsorganen und dem Gliedmaßen-System.

Die Besonderheit der anthroposophische Ursachen Definition beim Hashimoto ist nun, dass der Stress, also das überwiegen der Aktivität des Nervensinnessystem nicht mehr vom Stoffwechselsystem kontrolliert werden kann, was normalerweise der Fall ist, so wie umgekehrt das überdrehte Nervensinnessystem den Stoffwechsel nicht mehr kontrollieren kann. Das hat zur Folge-so die anthroposophische Erklärung-dass im Stoffwechsel Prozesse der Entzündung und Entgleisung resultieren. Soweit die anthroposophische Deutung des Entgleisungsprozesses und der Autoimmunisierung.

Für meine Arbeit hat das die wichtige Konsequenz, die sogenannte Regulationsfähigkeit zu prüfen, was ich mit meinem Pulstest und einem Pol Filter am Energiefeld mache. Dabei stelle ich fest, ob die Regulation überhaupt möglich ist, ob sie eingeschränkt ist und wodurch sie blockiert wird.

In diesem Zusammenhang prüfe ich die Fähigkeit des vegetativen Nervensystems, auf Stress zu antworten und, was noch viel wichtiger ist, in Regeneration gehen zu können.(In wenigen Augenblicken gemacht, ersetzt das den Einsatz eines teuren Apparates für den Test der heart rate variabilität)

Bevor man sich umfangreichen Laboruntersuchungen unterzieht, ist es sinnvoll, einen alternativen Vortest machen zu lassen. Wenn die klinische Suche nach Auslösern und Zusammenhängen lange geht, kann man rasch hunderte, ja tausende Euros bezahlen müssen, um Klarheit zu bekommen. Ich prüfe als Ohrakupunkteur zuerst die Schwachstellen, also die auffälligen Punkte am Ohr, dann die Gründe, die diese Punkte, die für Organe und Systeme stehen, verändert haben. Wenn ich dann die vermutlichen Auslöser und Begleitzusammenhänge der Hashimoto Thyreoiditis oder des chronischen Müdigkeitssyndroms gefunden habe, teste ich an diesen Punkten ebenso die Medikamente, die die Störungen an diesen Punkten ausgleichen. Das nenne ich das Kreuzverhör.

Bei der Hashimoto Thyreoiditis genauso wie bei dem chronischen Müdigkeitssyndrom greift das Immunsystem den Körper an. Im Labor finden sich Interleukine erhöht. Es dreht sich um eine lymphozytäre Erkrankung, bei der zytotoxische Lymphozyten angreifen. Deshalb besteht eine Verbindung zu anderen Autoimmun Erkrankungen. Es sind multiple Faktoren, welche die Entzündungen auslösen und es ist wichtig, diese so gut es geht herauszufinden, weil ohne die Behandlung der Ursachen keine Heilung der Hashimoto Erkrankung möglich ist.

Es sollte ein Lymphozytenprofil erstellt werden, um zu sehen, welche Faktoren erhöht und welche erniedrigt sind. Dasselbe gilt für das chronische Müdigkeit Syndrom, bei dem unter anderem offenbar eine Entzündung im Gehirn resultiert, die zusammen mit einem Zusammenbruch der Neben-Nieren Hormone verantwortlich ist für diese schreckliche Erschöpfung. Um kurz bei diesem zu bleiben: hier scheinen multiple Infektionen insbesondere durch Viren eine Starterfunktion zu haben. Sowohl in der Schulmedizin als auch bei meinem Test kommt immer wieder v.a. das Epstein-Barr-Virus, die Lyme Borreliose, Chlamydien, Herpes Viren u.a. vor, und bei entsprechender Behandlung bessern sich die Symptome. In meiner Praxis haben sich neben den orthomolekularen Substanzen und einem individuell ausgetesteten Therapieplan – ggf. per Labor bestätigt (Dr. Volker von Baehr, Berlin, hat einen Teil des Lebenswerkes des Kollegen Hollmann, Wuppertal praktikabel und für jeden verfügbar gemacht, nämlich die Testbarkeit von pflanzlichen Heilmitteln am Patienten-Blut zur Modulation des Immunsystems) zum Aufbau der Energie der Zellkraftwerke, der Mitochondrien. Besonders bewährt hat sich in meiner Praxis die Mikro Immun Therapie und die hyperbare Ozontherapie.(Näheres unter http://www.alronc.ch/neu-sauerstoffhochdosistherapie/)

Zurück zur Hashimoto Thyreoiditis; hier sind es ganz besonders zwei Ursachen, die immer wieder ganz vorne stehen. Erstens das sogenannte Leaky-gut Syndrom (der Sicker Darm) und dann Schwermetalle, konkret das Amalgam, klein- und schöngeredet von den Zahnärzten und der Schulmedizin. Methylquecksilber ist eines der schwersten Zell- und Nervengifte.

Zum Leaky gut muss mehr gesagt werden, weil der Darm, der für 80 % des Immunsystems steht, der wohl wichtigste Schlüssel zum Verständnis von lavierten Entzündungen ist. Mein Lieblingsthema in der Praxis ist die Vereinfachung - die Reduktion auf das Wesentliche. So ist die Verdauungskaskade bzw. die Wiederherstellung einer gesunden Verdauungsfunktion eine unerlässliche Bedingung zur Wiedererlangung der Gesundheit. Ganz egal, ob es sich um Krebs oder Immundefekte oder Allergien handelt; wenn die Verdauung, sprich (wie Helmut Kohl es nannte), wenn das, was hinten dabei herauskommt, nicht stimmt, kann es keinen Therapieerfolg geben. Dies ist leider ein ganz schwieriger Bereich, der zur einer Austestung der individuell zu vermeidenden Lebensmittel führt und das Allerwichtigste: die Frage ist zu klären, ob der Patient bereit ist, jeden Bissen 30-50, und in ganz schweren Fällen bis zu 80 Mal pro Bissen zu kauen. Wer mehr darüber wissen will, besorge sich das Büchlein „Neue Erkenntnisse in der Naturheilkunde“ von Dr. Alexander Rosendorff. Der Extrakt davon in einem Satz: ein über 250 Kilo schwerer Patient, der nur noch mit einer Hebevorrichtung aufs WC und ins Bad und von dort wieder zurück ins Bett gehievt werden konnte und von den Ärzten aufgegeben war, fuhr, nachdem er ein Jahr lang vegetarisch auf die oben geschilderte Weise gelebt hatte, Radrennen. sic! Es geht mir hier nicht ums Abnehmen, sondern: beim langsam Kauen fangen die Verdauungsdrüsen wieder an zu arbeiten, die Magensäfte (, von denen 70 % der über 60 jährigen Bewohner der Industrie Nationen zu wenig haben, beginnen wieder zu fliessen , der Magen schrumpft wieder zur normalen Größe und kann dadurch die mit dem Magensaft, dem Betain/Hcl durchmischten Speisen wieder durchkneten, was den Bauchspeicheldrüsen- und Gallensaft fließen lässt und die Grundlage dafür ist, dass sich eine normale Darmflora wieder aufbauen kann. Die zurzeit hipe = Behandlung mit Pro- und Praebiotika ist in meinen Augen nur erfolgreich, wenn die gesunde Verdauung wie oben beschrieben eingeübt wurde.
Der nächste Bereich, der bei der Hashimoto Thyreoiditis, aber bei jeder Schilddrüsenunterfunktion, sowie beim chronischen Müdigkeitssyndrom und beim Burnout unter die Lupe genommen werden muss, ist das komplette Stress Hormon System. Sind die Neben-Nierenhormone, allem voran das Cortisol erniedrigt oder noch (am Anfang) erhöht? Wie sind die Neurotransmitter? Wie ist der DHEA Spiegel? Ist der Insulinspiegel stabil? Besteht eine Insulinresistenz oder eine Zuckerschwankung? Sind die vor allem weiblichen Keimdrüsenhormone Progesteron und Östrogen in der Norm? Alle diese Fragen bzw. deren Klärung führt bei scheinbar normalem Schilddrüsenblutbild zu der Diagnose- Findung.

In dem Standardbuch zur alternativen Hashimoto Diagnose und Therapie von Datis Kharrazian werden 22 Muster zur Schilddrüsenunterfunktion beschrieben. Mein Pulstest hilft rasch, die Spur, die verfolgt werden muss, zu finden.

Anmerkung: ich habe mehrere Jahrzehnte mit einer renommierten Freiburger Radiologin „zusammen gearbeitet“. Nachdem sie in den Ruhestand gegangen war, trafen wir uns zufällig und sprachen über die Vergangenheit, und sie sagte, ja, es ist mir bewusst geworden, dass unsere Blutbild- und Labortests noch nicht sensibel genug sind. Zur Erklärung: ich habe viele Dutzende Patienten dorthin geschickt mit der Verdachtsdiagnose Hashimoto, und das Blutbild wurde als normal beurteilt. In meinem Testsatz ist eine Autoimmun- bzw. Hashimoto Ampulle, und wenn ich diese finde, sowie den Schilddrüsenpunkt am Ohr, dann ist das für mich beweiskräftig. Und die geeignete Therapie gibt mir meistens recht. Selbstverständlich muss der Patient zu einem Radiologen (Schilddrüsenarzt) geschickt werden, der die notwendigen Hormone verschreibt. Alles weitere - die oben genannten Zusatz Untersuchungen - können mit ihm/ihr weitergeführt werden.

Der enge Zusammenhang von Körper, Psyche, Hormon- und Immunsystem, den wir schon immer betont haben, findet jetzt Eingang in die Schulmedizin.

Der neue Begriff heißt P.N.E.I. = Psycho-Neuro-Endokrino-Immunologie. Er zeigt nicht mehr und nicht weniger, als dass es eine Trennung von Körper und Psyche, sogar Geist (Neuro) nicht gibt, (Ein alter Hut für Akupunkteure und Ganzheitsmediziner). Unsere Aufgabe hier bei Hashimoto und CFS besteht darin, den/die Schlüssel, das Sesam öffne dich zu finden. Es sind, wie es bei der Homöopathie die Leitsymptome, die Schlüsselsymptome sind, eine Handvoll Dinge, die es zu erkennen und zu behandeln gilt. Zum Schluss der Hinweis darauf, dass immer mehr Menschen (70-80% sind es Frauen, an der Hashimoto Thyreoiditis erkranken. Die vielen ohne Beschwerden sind hier natürlich nicht angesprochen, sondern ganz besonders die Personen, die Beschwerden wie oben geschildert haben, ohne eine beweisende Schilddrüsendiagnose bekommen zu haben).

Onlinesprechstunde

Sie können mich jetzt kontaktieren. Ich freue mich auf Sie.

info@naturheilpraxis-henke.de


Nächster Vortrag

Thema: Der Basis Test mittels RAC Pulstest
Do, 28.09.2017, 19:00Uhr


Sprechzeiten

Termine nach Vereinbarung.
Rufen Sie an: 0761 / 249 68


Anfahrt